Register

Xbox One: Headsets

Anschlüsse & Modellvarianten

 So viel Auswahl ...

Wer online zusammen spielen möchte kommt früher oder später um ein Headset nicht herum.

Was beim PC noch sehr einfach und übersichtlich ist, kann bei den Konsolen jedoch ein ziemliches Chaos entstehen lassen, da es (insbesondere bei der Xbox) sehr viele Optionen für den Anschluss von Headsets gibt.

Auf dem Markt finden sich Unmengen an Modellen und Typen zur Auswahl. Wir wollen euch die Übersicht ein wenig vereinfachen und zeigen euch auf was es gibt. Für welches Modell ihr euch letzten Endes entscheidet liegt an den persönlichen Vorlieben.

 Headset-Typen

Grundsätzlich unterscheidet sich ein Headset von einem Kopfhörer darin, dass ein Headset zusätzlich ein Mikrofon integriert hat. Wie dieses verbaut ist spielt dabei keine Rolle.

Unabhängig davon, ob ihr ein Headset für den PC, das Smartphone oder die Konsole sucht, unterscheidet man 4 Arten von Headsets.

A) In-Ear

Diese Headsets sind gerade im Smartphone-Bereich beliebt und werden oft von den Herstelleren ihren Geräten beigelegt. Sie sind prinzipiell auch beim Gaming verwendbar, haben je nach Ausführung einen recht guten Klang, sind aber auf Dauer bzw. bei langen Spielsitzungen unangenehm beim Tragen. Als Übergangslösung sind sie jedoch durchaus brauchbar.

B) On-Ear

Die Kopfhörer sind heute kaum noch vertreten. Man findet sie heute häufig im Call-Center-Bereich oder als reinen Kopfhörer in Krankenhäuser oder im Flugzeug. Teilweise werden sie als Headset bei einigen Controllern mitgeliefert oder befinden sich zusammen mit Konsole und Controller im Bundle. Außerdem kennen die etwas älteren Gamer sie von Disc- und Walkman, da vergleichbare Kopfhörer diesen Geräten damals beilagen. Sie liegen locker auf den Ohren und umschließen diese nicht.

C) Over-Ear

Diese sind bei vielen Youtubern, Twitch- und Mixer-Streamern beliebt und umschließen das Ohr vollständig. Hierdurch werden äußere Geräusche vom Ohr isoliert und man kann sich ungestört dem Klang des Spiels widmen. Diese Art von Kopfhörern sind aktuell sehr beliebt und werden in den verschiedensten Ausführungen angeboten. Es gibt sie mit zusätzlichem Bass-Boost, mit Beleuchtung und in tausenden von Designs, begonnen bei Flecktarnmustern, über einfaches Schwarz bis hin zu quietschrosa mit Einhorn-Horn.

D) One-Ear

Bei diesen Kopfhörern handelt es sich für gewöhnlich um On-Ear- oder In-Ear-Headsets, jedoch mit lediglich einem Lautsprecher. Einige Modelle sind vergleichbar mit Bluetooth-Headsets aus dem Mobilfunkbereich.

Microsoft hat beispielsweise ein Modell mit Kopfbügel im Angebot, welches überraschend gute Sprachqualität beim Hören und Sprechen bietet. Bei diesen Modellen wird jedoch kein Spielsound ausgegeben. Es dient ausnahmslos der Sprachkommunikation.

 Mikrofon-Typen

Bis auf wenige Ausnahmen gibt es 2 Typen von Mikrofonen - zumindest wenn diese fest mit dem Headset verbunden sind.

Kabel-Mikrofon

Dieses ist im Kabel integriert und in der Regel mit einem kleinen Schalter für die Stumm-Schaltung versehe. Zudem finden sich die Lautstärketasten, bzw. ein Drehregler am Mikrofon-Gehäuse.

Nachteilig für euer Gegenüber ist häufig ein Rauschen, dass durch die Reibung auf der Kleidung entsteht, wenn man sich bewegt.

Mikrofon-Arm

Dieser ist meist an einem der Lautsprecher befestigt und in der Höhe verstellbar. Manche Modelle haben einen flexiblen Arm, der sich anpassen und biegen lässt. Andere haben einen fixen, lediglich nach oben und unten schwenkbaren Mikrofon-Arm.

Ebenso sind einige Modelle mit einem Schutz (beispielsweise aus Schaumstoff) überzogen. Dieser verhindert, dass es beim Gegenüber rauscht, wenn man auf das Mikrofon atmet.

Auch hier findet sich häufig ein am Kabel zwischengeschalteter Lautstärkeregler. Oft kann man zudem das Mikro mit einem Schieberegler oder Schalter auf Stumm schalten.

 Anschlussmöglichkeiten

Am PC

Grundsätzlich bietet der PC separaten Anschlüsse für Kopfhörer und Mikrofon. Die für PCs angebotenen Headsets haben daher 2 Klinkenstecker mit 3,5mm Durchmesser. Häufig liegt diesen Headsets ein Adapter bei mit dem man aus den beiden Stereo-Klinkensteckern einen 4poligen Klinkenstecker machen kann, um dieses an Smartphones oder Konsolen betreiben zu können.

Aber auch andersrum ist es möglich. So kann man ein Smartphone-Headset oder ein Gaming-Headset für die Konsole auch am PC einsetzen. Hierzu verwendet man einen Adapter, der den 4poligen Klinkenstecker auf 2 Klinkenstecker splittet.

Zudem besteht die Möglichkeit ein Bluetooth-Headset zu verwenden. Dabei kann entweder ein bereits vorhandener Bluetooth-Empfänger verwendet werden (bei Notebooks sind diese mit hoher Wahrscheinlichkeit bereits integriert) oder man nutzt einen USB-Bluetooth-Adapter mit dem dann die Verbindung hergestellt werden kann.

Zuletzt gibt es noch USB-Headsets, wobei man hier eine wichtige Unterscheidung sehen muss. Ein echtes USB-Headset wird mit dem USB-Anschluss des PC verbunden und stellt keine Klinkenstecker bereit. Es werden zudem auf dem PC im Hintergrund Treiber installiert. Daher dauert es beim ersten anschließend bis zu 2 Minuten, bevor das Headset vollständig genutzt werden kann.

Wer jedoch beleuchtete Kopfhörer kauft, der findet oft 3 Anschlüsse am Kabelende. 2x Klinke und 1x USB. Hier dient der USB-Anschluss ausschließlich für die Stromversorgung der Headset-Beleuchtung. Die komplette Audio-Verarbeitung findet über die Klinken-Verbindung statt. Dies sollte man insbesondere bei akkubetriebenen Notebooks berücksichtigen, aber auch bei der Verwendung mit einem Konsolen-Controller. Wer das Headset hier gern beleuchtet haben möchte, der kann auch eine Powerbank mit dem USB-Anschluss verbinden.

An der Xbox

Direktverbindung mit der Konsole
Einige wenige Modelle (unter anderem von “Turtle Beach”) bieten die Möglichkeit das Headset direkt mit der Konsole zu verbinden. Es nutzt die Frequenz der Xbox Controller und bietet dadurch eine schnelle und stabile Verbindung. Zudem ist man komplett unabhängig vom Controller, wodurch die Verbindung aktiv bliebt, selbst wenn sich der Controller abschaltet.

Durch einen verbauten Akku werden diese Funk-Headsets mit Strom versorgt. Hier sollte man darauf achten, dass diese vor langen Spielsessions vollgeladen sind. Einige Modell haben für den “Notfall” auch ein Klinkenkabel beiliegen, mit dem eine Chatverbindung auch bei leerem Akku sichergestellt werden kann. Dieses Kabel muss dann mit Kopfhörer und Controller verbunden werden.

Bluetooth

Einige Bluetooth-Headsets werden auch von der Xbox unterstützt. Die Verbindung wird über einen USB-Stick realisiert, der an einem freien USB-Anschluss der Konsole eingesteckt wird. Hier ist darauf zu achten, dass das Gerät auch für Xbox-Konsolen zertifiziert ist, da nicht jeder Bluetooth-Stick von der Konsole erkannt wird und somit nicht genutzt werden kann.

Auch hier muss man beachten, dass diese Headsets einen internen Akku haben. Auch hier besteht bei einigen Modellen die Möglichkeit der Kabelverbindung um das Headset trotz leerem Akku zu nutzen.

Anschluss am Controller
Dies ist die am Häufigsten verwendete Anschlussoption für Headsets. Allerdings muss man hier das Alter des Controllers berücksichtigen, da es zwei Typen von Controllern gibt.

Die Controller der ersten Generation haben lediglich einen Anschluss an der Unterseite über den man das offizielle Xbox-Headset anschließen konnte. Außerdem war es möglich einen Headset-Adapter zu kaufen, der einem dann einen 3,5mm-Klinkenanschluss zur Verfügung stellte.

Kurze Zeit später folgte eine neue Revision des Controllers, der zusätzlich zum Adapter-Anschluss auch eine 3,5mm Klinkenbuchse integriert hatte. Aktuelle Modelle, inkl. dem neuen Controller der Xbox Series X, besitzen beide Anschlüsse.

Anschluss über den Adapter

Wer den Xbox Headset-Adapter oder ein original Xbox-Headset besitzt, kann diese nach wie vor verwenden. Die integrierten Tasten bieten eine Lautstärkeregelung, Mikrofonstummschaltung sowie die Justierung zwischen Spiel- und Chatlautstärke. So kann man beispielsweise den Spielsound reduzieren und die Chatlaustärke erhöhen um Mitspieler besser zu hören.

Dabei stellt der Adapter eine 3,5mm Klinkenbuchse für den Anschluss eines Headsets mit 4poligem Klinikenstecker zur Verfügung. Hier ist zu beachten, dass Xbox den sogenannten CTIA-Standard verwendet. Wer stattdessen ein OMTP-Headset nutzt braucht einen Adapter, da die Mitspieler sonst über Rückkopplungen und “sich selbst hören” klagen werden.

Mehr Infos dazu weiter unten.

Klinkenbuchse am Controller

Hier kann direkt ein 4poliger 3,5mm Klinkenstecker eingesteckt werden. Nach 1-2 Sekunden ist das Headset im System registriert und kann verwendet werden.

Hier gilt jedoch das gleiche, wie für den Adapter-Anschluss. Das Headset muss den CTIA-Richtlinien entsprechen, da es sonst zu einer schlechten Sprachübertragung führen kann und die Gesprächsteilnehmer sich selbst sprechen hören und es zur Rückkopplungen führt. In diesem Fall sollte ein CTIA-/OMTP-Wandler (bzw. -adapter) verwendet werden.

Da es keine physischen Tasten oder Regler gibt um Headset-Einstellungen vorzunehmen, müssen diese über das Menü der Xbox konfiguriert werden.

Bei eingestecktem Headset wird im Untermenü “Einstellungen” ein Headset-Menü freigeschaltet. Unter anderem kann man hier die Lautstärke anpassen, dass Mikrofon stummschalten, das Ansprechverhalten bzw. die Mikrofonempfindlichkeit justieren, sowie die Regulierung zwischen Spielsound und Sprachchat konfigurieren.

Das Menü ist schnell aufgerufen:

  • Guide-Taste drücken
  • Einstellungen (Zahnrad-Symbol)
  • Audio
https://www.youtube.com/watch?v=3eKSHipTkaM

 Probleme mit dem Sprachchat

In der Regel fällt es nicht dem Nutzer des Headsets auf, dass etwas nicht stimmt. Häufig sind die Gesprächspartner die Leidtragenden und man selbst bemerkt von den Problemen nichts.

Dabei treten diese 4 Fälle am Häufigsten auf - und sind ziemlich schnell behoben.

1. Man hört die Gesprächsteilnehmer nicht

Obwohl man erst kürzlich an einer Party teilgenommen hat, scheint diesmal nichts zu funktionieren. Wer eine Xbox-Party betritt und die Gesprächspartner nicht hören kann, sollte wie folgt vorgehen:

  • Kontrolliert, ob ihr die Lautstärke am Headset korrekt eingestellt habt. Einige Modelle haben eine Stummschalttaste oder einen Lautstärkeregler.
  • Sollte dies keinen Erfolg bringen oder gar nicht erst vorhanden sein, dann über die Xbox-Einstellungen die Lautstärke und den Chat-Mixer prüfen.
    • Guide-Taste drücken
    • Einstellungen (Zahnrad-Symbol)
    • Audio
https://www.youtube.com/watch?v=3eKSHipTkaM

Hier die Lautstärke kontrollieren und zusätzlich den Chat-Mixer.

Der Regler sollte hier keinesfalls ganz links stehen, denn dadurch wird der Sprachchat automatisch auf stumm geschaltet.

  • Sollten auch hier die Einstellungen korrekt sein, kann es ggf. noch an den Party-Chat-Einstellungen liegen.
    • Guide-Taste drücken
    • Multiplayer
    • aktive Party wählen
https://youtu.be/wvRhFwd9t9k

Kontrolliert hier, ob unter “Optionen” die Einstellung “Alle Stummschalten” aktiviert ist.
Ihr könnt auch die Schnellwahl benutzen:

  • Mit könnt ihr euer Mikrofon stummschalten, bzw. dieses wieder aktivieren
  • Mit könnt ihr die gesamte Party stummschalten, bzw. wieder freigeben (hierbei wird auch euer Mikrofon entsprechend stumm-/freigeschaltet).
2. Ihr hört die Gesprächteilnehmer, aber ihr werdet nicht gehört
  • Kontrolliert die Stummschaltung des Headsets (einige Hersteller haben einen Schalter/Knopf/Regler am Headset verbaut, der das Mikrofon abschalten lässt)
  • Kontrolliert die Stummschaltung im Headset-Menü
    • Guide-Taste drücken
    • Einstellungen
    • Audio
      https://www.youtube.com/watch?v=3eKSHipTkaM

Wird dieser Menüpunkt nicht angezeigt, dann ist das Headset nicht richtig mit dem Controller verbunden oder wird nicht erkannt.

  • Kontrolliert die Stummschaltung im Party-Chat
    • Guide-Taste drücken
    • Multiplayer
    • aktive Party wählen
    • mit die Mikrofon-Stummschaltung aufheben
      https://youtu.be/wvRhFwd9t9k

Achtet außerdem darauf, dass ihr euch im Party-Chat befindet und nicht im Spiel-Chat. Zwischen diesen beiden Chats könnt ihr mit der Ansicht-Taste wechseln.

Diese Tipps funktionieren natürlich nur, wenn das Mikrofon nicht selbst defekt ist oder ggf. das Kabel oder der Anschluss des Headsets beschädigt ist. Bei einem 4poligen Klinkenstecker lässt sich das schnell mit einem Smartphone überprüfen, indem ihr über das Headset einen Anruf tätigt oder beispielsweise eine Sprachnachricht aufzeichnet. Geht das, liegt es an den Einstellungen an der Xbox.

3. Dauerbrummen


Es gibt Akku-Packs von Drittherstellern, die sich über einen im Akku-Deckel integrierten USB-Anschluss laden lassen. Dabei steckt man das Ladekabel direkt in das Akkupack und nicht in den Controller. Dies kann zu einem Brummen bei Sprachchats führen.

Beispiel eines Akkupacks mit USB-Ladeanschluss

Sobald das USB-Kabel abgezogen wird ist das Brummen weg.

Wer beispielsweise das Play-And-Charge-Kit von Xbox verwendet, lädt den Akku über den USB-Anschluss des Controllers. Hier kommt es nicht zu einem störenden Verhalten beim Spielen bzw. Voice-Chat.

Ein weiterer Grund für ein Brummen in der Leitung tritt bei defekten Headsets auf. Hier hilft nur ein Austausch des Headsets (oder eine Prüfung und Reparatur durch Fachpersonal).

4. Rückkopplungen/Man hört sich selbst


In der Regel sind hier die Gesprächsteilnehmer die Betroffenen und man selbst bemerkt diesen Fehler nicht. Bittet die Spieler darum ihren Headset-Anschluss zu prüfen.

Manchmal steckt der Stecker nicht komplett in der Buchse - dies kann schon zu einem solchen Fehler führen. Auch den Stecker einmal in der Buchse zu drehen kann helfen.

Bleibt das Problem bestehen, liegt es an der internen Verkabelung des Headsets. Xbox nutzt den CTIA-Standard für die Headset-Verbindung per Klinkenstecker.

Es gibt 2 Gerätestandards:
- Cellular Telecommunications Industry Association (CTIA) und
- Open Mobile Terminal Platform (OMTP).

Diese Unterscheiden sich durch eine Kleinigkeit mit großer Wirkung.

Anschluss CTIA OMTP
A Mikrofon GND
B GND Mikrofon
C Audio rechts Audio rechts
D Audio links Audio links

Die Xbox-Controller verwenden den CTIA-Standard. Nutzt man nun ein OMTP-Headset, dann entstehen diese Rückkopplungen.

Einfach gesagt: Das, was über die Kopfhörer bei dir ankommt, wird auch gleich wieder über das Mikrofon an deine Mitspieler übertragen. Somit hören diese sich selbst.

Einfache Lösung: Die beiden Anschlüsse tauschen.

Wer sich das Löten jedoch nicht zutraut oder aufgrund von fehlendem Werkzeug (oder ggf. vorhandener Garantie auf dem Gerät) kann zu einem Adapter greifen.

Das Headset wird in den Adapter gesteckt und dieser wiederum in den Controller. Schon kann jedes OMTP-Headset als CTIA-Headset verwendet werden. Diese Adapter gibt es in verschiedenen Ausführungen.

Tipp: Da es einfach nur ein Kabeldreher ist spielt es keine Rolle ob ihr einen Adapter kauft der mit “CTIA-auf-OMTP” oder “OMTP-auf-CTIA” bezeichnet ist. Beide tun das gleiche und können entsprechend verwendet werden.

Noch eine letzte Randnotiz: Smartphones verwenden je nach Hersteller einen der Standards. Hier bemerkt man dieses Problem häufig nicht, da diese erkennen, welche Art von Headset verwendet wird und steuern es entsprechend an. Einige günstige Modelle können das nicht und hier tritt das gleiche Problem wie oben beschrieben auf. Wer dann den o. g. Adapter verwendet löst damit das Problem auf die gleiche Weise.


pre-moderation

Warning, your message will only be displayed after it has been checked and approved.

Who are you?
  • [Log in]

To show your avatar with your message, register it first on gravatar.com (free et painless) and don’t forget to indicate your Email addresse here.

Enter your comment here

This form accepts SPIP shortcuts {{bold}} {italic} -*list [text->url] <quote> <code> and HTML code <q> <del> <ins>. To create paragraphs, just leave empty lines.

Dies könnte euch auch gefallen
Xbox One: Der Controller Xbox One

Microsoft hat für die Xbox den weltweit beliebtesten Controller entwickelt. Dieser wurde bei Hardwaretests vielfach ausgezeichneten und liegt auch...

Join our Newsletter

Subscribe to our Newsletter to receive the latest news.

By indicating your email address above, you consent to receive our Newsletter electronically and accept our Privacy policy. You can unsubscribe at any time. .